Private Cloud. Seit 2007.

Am 1. August 2009 wurde der Artikel "Cloud Computing" in Wikipedia.com um den Begriff "Private Cloud" ergänzt, der den Betrieb von Cloud-Diensten in privaten Netzwerken erläuterte.

In unserem Rechenzentrum haben wir bereits im Oktober 2007 eine Private Cloud für einen unserer Kunden errichtet und betreiben sie bis heute erfolgreich.

Private Cloud

Kaum ein Dienst wird heute nicht aus der Cloud angeboten.

Während konventionelle Clouds für jedermann im Internet erreichbar sind, ist eine Private Cloud nur einem bestimmten Nutzerkreis vorenthalten.

Genauso haben wir uns diesem Thema im Jahr 2007 ursprünglich angenähert:
Einer unserer Kunden hatte die Anforderung, von mehreren kleineren Filialbetrieben aus auf eine einheitliche Server- und Datenbasis zuzugreifen. Am Hauptsitz gab es weder passende Räumlichkeiten noch eine geeignete Internetanbindung, um sicher und performant die Server zu betreiben und mit den Filialen zu verbinden.
Kurzerhand haben wir die Kundenserver in einem bestehenden Rechenzentrum untergebracht und nach und nach um eine ganze Reihe weiterer Dienste ergänzt.

Der Vorteil für den Kunden besteht bis heute darin, dass er eigene Server-Hardware einsetzt und nicht nur einen virtuellen Teil eines großen Servers angemietet hat, der ihn auf Jahre gerechnet viel teurer gekommen wäre.
Gleichzeitig nutzt er aber von uns zentral bereitgestellte Dienste, wie z.B. Backup, UTMs, Mailserver und Managed Services.

Das Paket der Leistungen stimmen wir individuell auf jede Anforderung ab und sind damit in der Lage, maßgeschneiderte Lösungen zu liefern.